WORKSHOPS

1. Ursula Baatz:
Interpersonal Mindfulness *
Eine Einführung, wie meditative Ruhe und Achtsamkeit in zwischenmenschlichen Beziehungen praktiziert und gepflegt werden kann.
zum Workshop Interpersonal Mindfulness

2. Christine Blumenstein-Essen:
Erfahrungen mit Grenzen und Grenzüberschreitungen im Mythenspiel *
Das Mythenspiel bietet Gelegenheit, Märchen und Urgeschichten der Menschheit zu begegnen.
zum Workshop Erfahrungen mit Grenzen

3. Tiiu Bolzmann:
Entwurzelt und nie angekommen: Migration und Trauma*
Auswanderung oder Flucht beinhalten zwei entgegengesetzte Energien: die Trauer um das Verlorene und gleichzeitig die Freude
des Überlebens.
zum Workshop Migration und Trauma

4. Eelco de Geus:
In der Welt sein – bei sich und verbunden: ein dialogischer Ansatz in der Aufstellungsarbeit
Dieser Workshop vermittelt einen dialogischen Ansatz: wie können wir Aufstellung und Verkörperung einsetzen, um gut „in der Welt“ zu sein?
zum Workshop In der Welt sein

5. Siegfried Essen:
Wieder zuhause im Glück: Begegnung mit unserem innersten Wesen
Das Glück („bliss“ als das ungehinderte Fließen und Strömen der Energie) ist eigentlich unsere Natur, unser innerstes Wesen, das
Selbst.
zum Workshop Wieder zuhause im Glück

6. Markus Fellinger und Ulrike Schiesser:
Familienrekonstruktion: Dem Verbindenden der Herkunftsfamilie auf der Spur
Familienrekonstruktionen stellen auf achtsame und wertschätzende Weise eine Verbindung zum eigenen Familienhintergrund her.
zum Workshop Familienrekonstruktion

7. Marianne Franke-Gricksch:
Und alle sind vor allem eins: Kinder
Die Herausforderungen, denen sich LehrerInnen, Eltern und alle in der Erziehung Tätige gegenübersehen, sind heute vielfältiger denn je.
zum Workshop Kinder

8. Christine Freiler:
Aufstellung als (spiritueller) Übergang: Vom Raum der Getrenntheit zum Raum der Verbundenheit
Gelebte Spiritualität und Aufstellungsarbeit gehören zusammen, sind verbunden.
zum Workshop Aufstellung als (spiritueller) Übergang

9. Ute Karin Höllrigl:
Traumaufstellung
Anhand unserer Träume werden wir das uns allen Menschen Gemeinsame und das, was uns hilft, das Wesentliche zu erfahren, themenzentriert aufstellen.
zum Workshop Traumaufstellung

10. Christl Lieben:
Ich liebe mich – Danke: Versöhnung mit dem eigenen Leben*
Den Teilnehmenden bietet sich die Möglichkeit, eines der störenden Themen, das vielleicht gerade besonders im Wege steht, der Liebe zu sich selbst und der Dankbarkeit für das eigene Leben zu stellen.
zum Workshop Versöhnung mit dem eigenen Leben

11. Marion Lockert:
Von der Seele geführt – Erkundung der spirituellen Dimension mit Systemaufstellungen
So manche Blockade liegt nicht im Psychischen, sondern in der seelischen Dimension.
zum Workshop Von der Seele geführt

12. Raquel Schlosser:
Transgenerationale Mediation für Paare in Trennung und Scheidung*
Dieses innovative Mediationsmodell ist in zehn Etappen strukturiert. Gemeinsam mit dem Elternpaar werden Vereinbarungen erarbeitet, bei denen Geben und Nehmen in einem ausgewogenen Verhältnis stehen.
zum Workshop Transgenerationale Mediation

13. Franziska Tillmanns:
Das Offensichtliche und das Verborgene: Aufstellung und Präsenz*
Präsenz als eine der hervorragenden Qualitäten der Spiritualität ist in der Aufstellungsarbeit hilfreich. Umgekehrt wird Präsenz durch
Aufstellungen gefördert – ein synergistischer Effekt.
zum Workshop Das Offensichtliche und das Verborgene

Die mit * gekennzeichneten Workshops werden konsekutiv Deutsch-Spanisch übersetzt.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.