ÖfS-Logo
Hero-Image

ÖfS – Vorschau

Um zeitgerechte Planung zu ermöglichen, finden Sie hier Titel, Datum und ggf. den Ort zukünftiger Veranstaltungen. Ausführliche Informationen werden einige Wochen vor dem Termin im ÖfS-Newsletter ausgesandt und auf der Seite ÖFS-VERANSTALTUNGEN / AKTUELL veröffentlicht.

 

ÖfS JOUR FIXE | 21. JÄNNER 2019 | 18-21 Uhr | 4020 LINZ

MUT ZUR VERÄNDERUNG – SINN UND ZIELE ENTWICKELN

Gastgeberin: Mag. Johanna Stricker (www.johanna-stricker.at)

Inhalt: Phasen von (un-)freiwilligen Veränderungen sind Teil unseres Lebens, in vielfältigen Bereichen. Es braucht oft Mut, die ersten Schritte zu setzen, um „neues Land“ zu betreten. Inhalt des Aufstellungsabends ist es, im systemischen Kontext stärkende Ressourcen zu entdecken, Vergangenes zu verabschieden, Ziele mit Sinn und Lebensfreude entwickeln.
Methode: Systemische Strukturaufstellung SySt®

Preis: ÖfS-Mitglieder kostenlos, Nicht-Mitglieder 35,- Euro pro Abend
Anmeldung: ÖfS-Büro, Ulla Bruckner, office@forum-systemaufstellungen.at, +43 664 456 40 10


ÖfS JOUR FIXE | 26. FEBRUAR 2019 | 18-21 Uhr | 1090 WIEN

VON DER BEGEHRLICHKEIT ZUM WUNSCH, VOM WOLLEN ZUR VERANTWORTLICHKEIT

Gastgeberin: Franziska Tillmanns (www.franziskatillmanns.com)

Inhalt: „In dieser gemeinsamen Zeit soll uns das Thema Wollen begleiten. Ich wünsche uns dafür einen lebendigen Dialog und freue mich darauf, diesen Prozess in seiner Vielfältigkeit moderieren zu dürfen.“

Preis: ÖfS-Mitglieder kostenlos, Nicht-Mitglieder 35,- Euro pro Abend
Anmeldung: ÖfS-Büro, Ulla Bruckner, office@forum-systemaufstellungen.at, +43 664 456 40 10


INTERVISIONSGRUPPE AUFSTELLUNGSARBEIT | 19. FEBRUAR 2019 | 10.15 Uhr | 6830 RANKWEIL

UM ZU REFLEKTIEREN – DAMIT DIE AUFSTELLUNGSARBEIT WIRKUNGSVOLL BLEIBT

Interessierte wenden sich bitte an Margarete Maria Sonderegger unter mr.sonderegger@aon.at

Ort: Ringstraße 15, 6830 Rankweil

 


ÖfS JOUR FIXE | 21. MÄRZ 2019 | 18-21 Uhr | 8020 GRAZ

KRAFTQUELLEN: UNIVERSELLE UND ARCHETYPISCHE ELEMENTE IN DER AUFSTELLUNGSARBEIT.

Gastgeberin: Dr. Guni Leila Baxa (www.apsys.org)

Inhalt: Was nährt, was stärkt und schützt uns in unserem Dasein? Und wie können wir diese Quellen in unsere Aufstellungsarbeit integrieren? Angeregt durch die Arbeit von Daan van Kampenhout geht Guni Leila Baxa diesen Fragen über Demonstrationen und im Austausch miteinander nach.

Preis: ÖfS-Mitglieder kostenlos, Nicht-Mitglieder 35,- Euro pro Abend
Anmeldung: ÖfS-Büro, Ulla Bruckner, office@forum-systemaufstellungen.at, +43 664 456 40 10


ÖfS JOUR FIXE | 23. MÄRZ 2019 | 11-13 Uhr | 5400 HALLEIN

„AUF DEN PUNKT GEBRACHT” – WAS IST AUFSTELLUNGSARBEIT UND WAS KÖNNEN SIE MIT DER METHODE ERREICHEN?

Gastgeberin: Joanna Paulus (www.joanna-paulus.at)

Inhalt: Systemaufstellungen (in verschiedenen Formaten) können das Thema/das Problem genau auf den Punkt bringen. Denn „um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung“ (Antoine de Saint-Exupery). Sie zeigen uns die notwendigen Schritte, die zur Entspannung und wieder zur Kraft führen. Bei diesem Jour Fixe erfahren Sie, mit welchen Formaten ich arbeite, und es werden mehrere Beispiele aus der Praxis präsentiert.

Preis: ÖfS-Mitglieder kostenlos, Nicht-Mitglieder 35,- Euro pro Abend
Anmeldung: ÖfS-Büro, Ulla Bruckner, office@forum-systemaufstellungen.at, +43 664 456 40 10

 


ÖfS JOUR FIXE | 11. APRIL 2019 | 18-21 Uhr | 1130 WIEN

WUNDERTÜTE – BRETTAUFSTELLUNG

Gastgeber: Viktoria Klug & Martin Richter
Inhalt:

– Inspirationen zum Aufstellen mit Brett, Holz- u. Playmobilfiguren und anderen kreativen Hilfsmittel
– Kurze Historie des Ursprungs und der Weiter-Entwicklung des Familien- und Systembretts
– Vorstellung der unterschiedlichen Arten von Aufstellungsbrettern und Erläuterung der verschiedenen Arbeitsweisen und Zugänge
– Unterschiede in der Anwendung von Holz- und Playmobilfiguren sowie anderer Hilfsmittel wie z.B. Stifte usw
– Einsatzgebiete des Familien- und Systembretts
– Welche Herangehensweisen gibt es?
– Gefahren und Grenzen der Familien- und Systembrett-Arbeit

Preis: ÖfS-Mitglieder kostenlos, Nicht-Mitglieder 35,- Euro pro Abend
Anmeldung: ÖfS-Büro, Ulla Bruckner, office@forum-systemaufstellungen.at, +43 664 456 40 10


ÖfS IM DIALOG | 7. JUNI 2019 | 9-18 Uhr | 8052 GRAZ

AUF EIN GUTES LEBEN!

Gastgeberin: Ursula Zelzer–Lenz, MSc

Inhalt:
Als Einstimmung auf die ÖfS-Tagung 2019 „Begegnung jenseits der Grenzen“ macht sich Ursula Zelzer-Lenz, langjähriges Vorstandsmitglied des ÖfS, dem Verbindenden auf die Spur…

Anhand der 4 Grundmotivationen (Dasein-Können, Leben-Mögen, Selbst Sein-Dürfen, Sollen-Wollen-Sinn), dem Strukturmodell der Existenzanalyse und Logotherapie (Viktor Frankl und Alfried
Längle), wird in diesem Workshop mit der Methode der Systemaufstellungen persönlichen Fragestellungen nachgegangen.
Das vorgestellte Modell dient als Diagnoseinstrument zur individuellen Standortbestimmung und ermöglicht – bezogen auf die eingebrachten Anliegen – Hinweise für kommende Lebens-Schritte.

Zielgruppe: PsychotherapeutInnen, BeraterInnen, Coaches, SupervisorInnen, MediatorInnen und generell an Aufstellungen interessierte Menschen.

Ursula Zelzer–Lenz, MSc ist seit vielen Jahren als Beraterin, Supervisorin, Mediatorin, Coach, Seminarleiterin, Breema und MBSR Lehrerin selbstständig tätig.
• acht Jahre Vorstandstätigkeit im ÖfS
• mehr Infos unter http://zlb.at/
„Meine vielfältigen Ausbildungshintergründe erlauben mir systemische, existenzanalytische, körper und gesundheitsbezogene Impulse einzubringen.“

ORGANISATORISCHES:
Preis: ÖfS-Mitglieder € 120,–, Nicht-Mitglieder € 150,–
Anmeldung: ÖfS-Büro, Ulla Bruckner, Bakk., office@forum-systemaufstellungen.at, +43 664 456 40 10


ÖfS JOUR FIXE | 26. SEPTEMBER 2019 | 18-21 Uhr | WIEN

INTERPERSONELLE SYSTEMTECHNIK – DIE ARBEIT MIT ICH-SYSTEMEN

Gastgeberin: Clauda Lang (das-kompetenz-center.at)

Inhalt: Vorstellung des Fachbuchs „ICH3-innerlich einfach gut aufgestellt!“ mit kurzem Fachvortrag über darin enthaltene Methodik. Konkret wird die ICH3-Aufstellung mit ihren Gesetzmäßigkeiten und den fachlichen Unterschieden zu herkömmlichen interpersonellen Aufstellungen erläutert. Darüber hinaus wird auch auf die Anwendungsgebiete, Indikationen und Wirkungsweisen eingegangen.
Außerdem wird ein systemisches Kinderbuch vorgestellt, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, das heikle Thema Tod und Sterben für Kinder ab 6 Jahren in Form einer berührenden aber auch Heiterkeit spendenden Geschichte „verdaubar“ zu machen und ganz nebenbei ein paar wesentliche systemische Begrifflichkeiten wie etwas Ausgleich und Liebe für Kinder zu erschließen.

Preis: ÖfS-Mitglieder kostenlos, Nicht-Mitglieder 35,- Euro pro Abend
Anmeldung: ÖfS-Büro, Ulla Bruckner, office@forum-systemaufstellungen.at, +43 664 456 40 10


ÖFS-TAGUNGSSEMINAR | 15. UND 16. OKTOBER 2019 | 1180 WIEN

DAS WIRKEN DER SEELE. Spirituelle Aufstellungen nach der Archetypenlehre mit Marion Lockert

In diesem Seminar arbeitet Marion Lockert mit unterschiedlichen Aufstellungs-Formaten, die die spirituellen Welten nach den Archetypen der Seele einbeziehen. Sie benötigen jedoch dafür keinerlei Informationen oder Vorkenntnisse. Es spielt also keine Rolle, ob Sie Ihre „Seelenmatrix“ bereits kennen oder auch nicht. Auch als Kenner der Materie werden Sie sicher neue Impulse und Erkenntnisse mitnehmen können.

Denn: Eine Matrixaufstellung dient nicht zur Ermittlung Ihrer energetischen Seelenstruktur. Manchmal zeigen sich zwar hierbei Hinweise auf die spezifische Energie Ihrer Matrixelemente. Dies ist jedoch nicht Ziel der Aufstellung.

Auf jeden Fall wird in einer spirituellen Aufstellung nach der Archetypenlehre mit Marion Lockert Ihre seelische Struktur in die Arbeit miteinbezogen – gerne auch in „verdeckter Form“, das heißt, ohne sie inhaltlich zu benennen, erzielen Sie gute Wirkungen Ihrer Selbstannahme.

Zu Beginn führt Sie Marion Lockert in die Seelenlehre der Archetypen ein und macht die 7 Energien sinnlich erlebbar. Dann folgen die Aufstellungen: Je nach Anliegen wählt sie aus ihrem großen Repertoire der spirituellen Aufstellungen das Passende aus. Gemeinsam ist den Konstellationen das Gefühl von tiefem Verstehen und innigem Gehaltenwerden: In Verbindung sein mit dem, was uns führt.

Die spirituellen Aufstellungen ermöglichen ein liebevolleres Annehmen auch bisher abgelehnter Anteile unserer Persönlichkeit. Dadurch können sie leichter als Kraftquelle empfunden und genutzt werden. So entfaltet sich die Gesamtheit unseres persönlichen Seins und wir „werden, wer wir sind“. Dabei geben uns die Ausrichtung auf unser Entwicklungs- oder unsere Lebensziele eine klarere Orientierung.

Marion Lockert kreiert dabei eine Atmosphäre von Leichtigkeit und geerdeter Tiefe, Erkenntnis und Freude, sodass Sie voll aufgetankt und gestärkt in Ihren Alltag zurückkehren können.

Sonstige Vorbereitung:
Wenn Sie möchten, können Sie natürlich einen Blick in die spannende Literatur rund um die Archetypen der Seele werfen.

Hasselmann, Varda / Schmolke, Frank: (zur Einführung)
Archetypen der Seele
Welten der Seele

Weiterführende Literatur der Autoren:

  • Weisheit der Seele
  • Die Seelenfamilie
  • Wege der Seele
  • Die 7 Grundängste

 

Kostenbeitrag für Teilnahme, Raum und Verpflegung:

Reduziert* / Kooperationspartner** / Normaltarif
bis 15.05.2019: € 280,– / € 330,– / € 380,–
bis 15.07.2019: € 310,– / € 360,– / € 410,–
ab 16.07.2019: € 340,– / € 390,– / € 440,–
* gilt für Mitglieder des ÖfS
** gilt für Mitglieder der DGfS, von infosyon, ISCA und SyStconnect

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um zeitgerechte und verbindliche Anmeldung unter office@forum-systemaufstellungen.at

Datum: Dienstag/Mittwoch, 15./16. Oktober 2019, jeweils 10-18 Uhr

Veranstaltungsort: Individual Coaching, Martinstraße 24, 1180 Wien


ÖFS-TAGUNG | 18. UND 19. OKTOBER 2019 | SCHLOSS MAUERBACH BEI WIEN

BEGEGNUNG JENSEITS DER GRENZEN: DEM VERBINDENDEN AUF DER SPUR

Die Vielfalt der spirituellen und kulturellen Ausdrucksformen trennt und eint uns als Menschen gleichermaßen. Über spirituelle und kulturelle Traditionen fühlen wir uns zugehörig und verbunden mit unseren Systemen. Diese Zugehörigkeit grenzt vordergründig das Andere aus. Wenn es uns gelingt, über diese Grenzen hinaus zu denken, entdecken wir einen Raum, in dem wir etwas Größeres erfahren und mit allem und allen verbunden sind.

In Zeiten, in denen Menschen aus anderen Kulturen mit Zäunen abgewehrt und fremde Religionen angstvoll abgelehnt werden, erscheint uns die systemische Aufstellungsarbeit als ein besonders wertvolles Instrument. Sie ermöglicht es, das allen Menschen Gemeinsame aufzuzeigen und Verständigung jenseits der Worte herzustellen. Für manche ist sie auch ein Weg, im Alltag jene Grundhaltungen zu üben, die in vielen spirituellen Traditionen gepflegt werden: Achtsamkeit, Absichtslosigkeit, Mitgefühl, Einheit.

In der ÖfS-Tagung 2019 wollen wir folgenden Fragen nachgehen:
Was ist allen Menschen gemeinsam?
Was hilft uns, das Wesentliche zu erfahren?
Wie begegnen wir uns selbst und dem Fremden?
Was ermöglicht Neugierde, Offenheit und Austausch?
Was ist der Beitrag des Einzelnen und der Gesellschaft zum Frieden?
Wie kann systemische Aufstellungsarbeit diesen Dialog wirksam begleiten?

Es ist dies ein weit gespannter Bogen. Wir verstehen ihn als Einladung, an die Grenzen des uns Bekannten zu gehen und vielleicht sogar ein Stück darüber hinaus. Mit dieser Absicht haben wir ein buntes Spektrum an Menschen eingeladen, die diese Qualitäten und Haltungen in den verschiedensten Bereichen des Lebens verwirklichen. Wir freuen uns darauf, uns von ihnen berühren, inspirieren und ermutigen zu lassen. Möge die Tagung persönliche Prozesse anstoßen und damit unser Sein und Wirken bereichern!

Dies wünscht der ÖfS-Vorstand

Manuela Mätzener, Friedrich Fehlinger, Sylvia Kabelka,
Martin Richter, Kurt Fleischner, Angelika Kroyer, Gabriele Halkort

 

ÖfS_Tagungsfolder_2019 (PDF – 500 kB)